April

Bauernregeln für den April

Ist der April zu schön, kann im Mai der Schnee noch wehn

Wichtige Arbeiten im Ziergarten

• Aussaat von Sommerblumen an Ort und Stelle (Ringelblume, Wicke, Schleierkraut, Seidenmohn, Sonnenblumen)
• Zu dicht stehende Jungpflanzen vereinzlen
• Unkraut rechtzeitig entfernern
• Rasen düngen und ersmals lüften
• Kompost umsetzen
• Schnitt an Rosen und anderen Ziergehölzen

Wichtige Arbeiten im Obstgarten

• Alle frostempfindlichen Obstgewächse können am Monatsanfang geschnitten werden
• Neupflanzungen sind noch möglich (häufiges Wässern nicht vergessen )
• Pflanzzeit für Beerensträucher

Wichtige Arbeiten im Gemüsegarten

• Kopfsalat, Fenchel, Kohlrabi und andere Kohlarten können gepflanzt werden (Schutz mit Folie oder Vlies gegen Wind und Nachtfröste)
• Buschbohnen in Töpfen vorziehen und nach den Eisheiligen pflanzen
• Pflanzzeit für Mangold, Spargel, Zwiebeln, Küchen - und Gewürzkräuter
• Vorgekeimte Kartoffeln in der zweiten Aprilwoche legen
• Jungpflanzenanzucht von Gurken, Melonen, Kürbis, Sellerie

Was sagt der 100-jährige Kalender?

Der April beginnt trüb und nass mit Regen und Schneeschauer. Aber der Mitte des Monats setzt sich der Frühling mit Tagen, die meist schön beginnen, im Laufe des Nachmittags aber plötzlich eintrüben. Wenig Regen, nicht mehr kalt.

 


Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!